CSI-Vorträge

Seit über 40 Jahren setzt sich CSI in vielen Ländern für Opfer von religiös motivierter Gewalt und Verfolgung ein. CSI-Mitarbeitende reisen regelmässig in diese Länder und verfügen über fundiertes Wissen über die Situation der Religionsminderheiten sowie unsere Projektarbeit vor Ort.

Wir bieten kostenfreie Vorträge an für Kirchgemeinden, Institutionen und andere interessierte Gruppen, wie zum Beispiel Schulen. Wir sehen dies als Teil unseres Informationsauftrags, geben so den Bedrängten und Verfolgten eine Stimme und fördern das Verständnis für ihre Situation.

  • Berichte aus CSI-Projektländern zur generellen Situation und der Lage von Christinnen und Christen sowie anderen bedrängten Minderheiten (speziell: Irak, Syrien, Ägypten, Nigeria, Indien, Sudan/Südsudan, Sri Lanka, Nepal, Bangladesch, Pakistan)
  • Grundsätzliches zu Menschenrechten, insbesondere Religionsfreiheit

Bei Interesse kontaktieren Sie ganz unverbindlich unsere Referentin Öffentlichkeitsarbeit unter der Nummer 044 982 33 33.


Kommende öffentliche Vorträge mit CSI

 

30. August 2020

10.30 

Vortrag über die Arbeit von CSI

Kath. Kirche Littau-Luzern

 

 

8. November 2020

10.00

Sonntag der Verfolgten Kirchen

Reformierte Kirche Niederhasli-Niederglatt

 

 

15. November 2020

9.30 

Sonntag der Verfolgten Kirchen

Reformierte Kirche Murgenthal 

 

 

13. Dezember 2020

Die Arbeit von CSI vor Ort

Katholische Pfarrei St. Maria Schaffhausen

 

 

 

Sie waren an einem Anlass oder Vortrag von CSI? Wir freuen uns über Ihre Meinung dazu: