• Schweiz

Alles Gute

31. Dezember 2020

Über 30 Jahre lang hat Thomas Brunner als Grafiker und Produktedesigner den Kurs von CSI mitbestimmt. Nun hat er einen ruhigeren Lebensabschnitt in Angriff genommen.



Im November 1984 stiess ich zu CSI. Nachdem ich vom Frühling 1988 bis Sommer 1991 zwischenzeitlich meinen gelernten Beruf als Primarlehrer ausübte, erfuhr ich von der Möglichkeit, das CSI-Magazin am Computer layouten zu können. Das war damals etwas Brandneues. So kehrte ich zu CSI zurück.

Zu meiner Freude konnte ich die Ausbildung als Web-Designer und Programmierer absolvieren. Meine neu erworbenen Fähigkeiten konnte ich für die Entwicklung der ersten CSI-Website und auch der Nachfolger Homepage für CSI Schweiz und den Filialen einsetzen. Überdies entwickelte ich das CSI-Design.

In all den Jahren bei CSI konnte ich an neuen Produkten und Projekten tüfteln: Ich entwickelte das aktuelle Corporate Design wie auch Konzepte für Ausstellungen oder Produkte wie die Gebetskerze, das Spurenspiel oder die überdimensionierten Kartenaktionen am CSI-Tag.

Was ich besonders schätzte, war die Mitarbeit in einem starken Fundraising-Team und damit verbunden, das Ringen um die beste Lösung für ein Spender-Produkt. Gerne erinnere ich mich an diese spannende Zusammenarbeit mit meinen CSI-KollegInnen.

Nach über 30 Jahren bei CSI habe ich mich für die Frühpensionierung ab 2021 entschieden. Ich hoffe, dass sich CSI weiterhin mit ganzem Herzen für die benachteiligten und religiös verfolgten Menschen einsetzt.

Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.