• Schweiz

22. August: Gedenktag für Opfer religiöser Gewalt

29. Juni 2020

UNO-Gedenktag für die Opfer religiöser Gewalt: Lassen Sie uns unsere Solidarität öffentlich zeigen!



Am 28. Mai 2019 hat die UNO-Vollversammlung den 22. August zum «Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer von Gewalthandlungen aufgrund der Religion oder der Weltanschauung» erklärt (A/RES/73/296). Kein einziger Staat hat sich dagegen ausgesprochen!

Die Initiative für den Tag stammt von der polnischen Menschenrechtlerin Ewelina U. Ochab. Im Interview mit CSI betonte sie 2019, dass der Gedenktag nicht das Ziel sein soll, sondern «lediglich der Anfang einer gross angelegten Kampagne». 

Wir rufen Sie dazu auf, sich im August öffentlich zur Solidarität mit den Opfern religiöser Gewalt zu bekennen und an der CSI-Aktion teilzunehmen.

Twitter:

#Glaubensverfolgte liegen mir am Herzen. #Religionsfreiheit #22August @csischweiz

Englisch: I stand with victims of religious violence #FoRBMatters #22August @CSI_humanrights

Facebook:

#Glaubensverfolgte liegen mir am Herzen. #Religionsfreiheit #22August @CSI.Schweiz

Englisch: I stand with victims of religious violence #FoRBMatters #22August @CSIhumanrights

 

Alternativ können Sie uns ein Porträt von Ihnen senden. Wir werden es für Sie veröffentlichen. Morven.McLean@csi-schweiz.ch

Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.