• Südsudan

Befreit: Agau Garang

29. Mai 2020

Die befreite Sklavin Agau Garang war noch ein Säugling, als sie mit ihrer Mutter in den Sudan entführt wurde. Dass sie nach all den Misshandlungen während der Sklaverei ihr Lachen nicht verloren hat, grenzt an ein Wunder.



  • 20 Jahre alt
  • Im Jahr 2000 mit ihrer Mutter von islamistischen Kämpfern entführt und an Ali Musa weitergereicht
  • Opfer von Genitalverstümmelung
  • Zwangsarbeit, regelmässig beschimpft, geschlagen und sexuell missbraucht
  • Zwangskonversion zum Islam
  • Zwangsverheiratung mit einem alten Araber
  • Am 10. Oktober 2019 in Tusan im Sudan befreit, in den Südsudan zurückgeführt und mit Starthilfe – darunter Getreide und eine Milchziege – für das freie Leben in der Heimat ausgerüstet.

CSI hat in den letzten 25 Jahren über 100 000 Sklavinnen und Sklaven befreit.

Buch zur CSI-Sklavenbefreiung von Daniel Gerber: «Fünfzehn Dollar für ein Leben»

Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.

Projekt Südsudan