«Botschaft der Hoffnung und Liebe»

26. Januar 2019

CSI-Unterstützerin Mirjam Kasper hat sich näher mit dem Buch von Schwester Marie-Rose «Weil die Hoffnung niemals stirbt» befasst. Im Folgenden ihr Kommentar.



«Schwester Marie-Rose erzählt in ihrem Buch «Weil die Hoffnung niemals stirbt», das 2018 im Brendow Verlag erschienen ist, Überlebensgeschichten aus Syrien. Das Buch handelt von einzelnen Schicksalen aus dem Krieg von 2011 bis heute und gibt Einblick in die Auswirkungen des Krieges und in die unermüdliche Arbeit von Schwester Marie-Rose. Obwohl Gräueltaten und schreckliche Erlebnisse beschrieben werden, wird dem Leser / der Leserin die grosse Liebe der Menschen zu ihrem Heimatland und der starke Wille sowie die Entschlossenheit, das Land wieder aufzubauen, verdeutlicht.

Auch wird der tiefe Glaube von Schwester Marie-Rose, ihre Liebe für Notleidende und ihre weise Art zu unterstützen erlebbar beschrieben. Beispielsweise erfüllt Schwester Marie-Rose einem jungen Mädchen den lang ersehnten Besuch bei seiner kranken Grossmutter im Nachbarland und unterstützt so die Genesung der vom Krieg verursachten Wunden. Die lebensnahen und eindrücklichen Erzählungen von Schwester Marie-Rose berühren die Herzen der LeserInnen. Ich empfehle dieses Buch allen, die sich für Lebensgeschichten mit einer Botschaft der Hoffnung und Liebe für die Heimat interessieren.»

Mirjam Kasper, Illnau

Hier können Sie das Buch von Schwester Marie-Rose bestellen.

Ihr Kommentar zum Artikel

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.

Projekt Syrien