CSI-Tag! Samstag, 21. September 2019 Herzliche Einladung

13. Mai 2019

Wir laden Sie ganz herzlich zum alljährlichen CSI-Tag ein.
Drei engagierte Frauen aus Nigeria, Syrien und Indien berichten aus ihrem Alltag.



Drei engagierte Frauen aus Nigeria, Syrien und Indien berichten aus ihrem Alltag.

Syrien: Leyla Antaki

Mitbegründerin der Blauen Maristen, ei­ner Hilfsorganisation in Aleppo. Leiterin von «Heartmade», einem Kleidermode-Projekt, das Syrerinnen eine neue Existenz ermöglicht. Aus Stoffen von im Krieg zerstörten Läden und aus alten Kleidern wird Neues geschaffen. CSI-Partnerin.

Nigeria: Sarah Ochekpe

Ehemalige Ministerin für Wasserversorgung. Aus Jos, Zentralnigeria, dem Epizentrum islamistischer Gewalt von Fulani-Viehhütern. Arbeitet mit der CSI-Partnerorganisation «Emancipation Centre for Crisis Victims in Nigeria» zusammen, das Krisenopfer humanitär und rechtlich unterstützt.

Mit Monsignore Obiora Ike: Gründer der CSI-Partnerorganisation «Catholic Institute for Development, Justice and Peace» in Enugu, Nigeria

Indien: Juristin Aashima

Gründerin eines Netzwerks gegen Menschenhandel. Aktiv in der Prävention von Menschenhandel, der Befreiung von Opfern und ihrer Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Hat mit ihrem Team bisher fast 1000 Kinder befreit. CSI-Partnerin.

 

Das Programm beginnt um 10Uhr und dauert bis 16Uhr

 

Adresse:

Ref. Kirchgemeindehaus Höngg, Ackersteinstrasse 190, 8049 Zürich (Tram Nr. 13 Richtung Frankental bis Meierhofplatz)

Einfaches Mittagessen wird offeriert

 

Eintritt kostenlos, Kollekte

 

Wir freuen uns, Sie am CSI-Tag 2019 begrüssen zu können!

 

Anmeldung kann online oder unter folgender Nummer erfolgen: 044 982 33 33





Ihr Kommentar zum Artikel

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.