Erdoğan hält Pastor Andrew in Geiselhaft

26. Juni 2018

Der amerikanische Pastor Andrew Brunson lebt mit seiner Frau Norine seit 25 Jahren in der Türkei. Im Oktober 2016 wird er unter fadenscheinigen Gründen festgenommen. Die türkische Regierung will mit ihm die Auslieferung eines türkischen Predigers erzwingen.




Wir aktualisieren dieses Formular. Es wird bald wieder zur Verfügung stehen

Herr Botschafter İlhan Saygılı

Botschaft der Republik Türkei

Lombachweg 33

Postfach 34

3000 Bern 15

 

Sayın Büyükelçim,

Pastör Andrew Brunson Ekim 2016’dan beri yalan beyanlar üzerine terörü destekleme suçlaması ile İzmir’de hapiste bulunmaktadır. Cumhurbaşkanı Erdoğan, A.B.D.’nin bazı kişileri Türkiye’ye iade etmesi üzerine Pastör Andrew’ı serbest bırakacağını belirtmişti. Ancak Pastör Andrew suçsuz bir insandır ve başkalarının suçları veya A.B.D. hükümetinin kararları için cezalandırılmamalıdır.

Pastör Andrew Türkiye’yi ve Türk halkını seviyor. Suçlamaların düşürülüp derhal serbest bırakılmasını rica ediyorum. Hıristiyan vatandaşlar dahil tüm Türkiye vatandaşlarının haklarının korunması rica ediyorum.

Saygılarımla,

Seit Oktober 2016 sitzt Pastor Andrew Brunson in Izmir in Haft. Er wird zu Unrecht der Unterstützung des Terrorismus beschuldigt. Präsident Recep Tayyip Erdogan hat gesagt, er würde Pastor Andrew freilassen, wenn die Vereinigten Staaten im Gegenzug gewisse Personen an die Türkei ausliefern würden. Doch Pastor Andrew ist unschuldig. Er sollte weder für die Straftaten anderer noch für Massnahmen der US-Regierung büssen.

Pastor Andrew liebt die Türkei und das türkische Volk. Wir fordern, dass die Anklagepunkte gegen ihn fallen gelassen werden und er auf der Stelle freigelassen wird. Ebenso verlangen wir, dass für alle türkischen Bürger, auch für die Christen, die gleichen Rechte gelten.


«Ich weise sämtliche Vorwürfe der Anklage zurück», sagte Pastor Andrew Brunson am 16. April 2018 im Gerichtssaal auf türkisch. Seine Verteidigungsrede dauerte über sechs Stunden. «Ich bin ein Nachfolger von Jesus Christus. Ich bin in der Türkei, um den Menschen von Jesus zu erzählen und diejenigen zu unterstützen, die an ihn glauben.»

Der fünfzigjährige Pastor Andrew Brunson stammt aus dem Bundesstaat North Carolina an der Atlantikküste der USA. Er lebt seit 1993 in der Türkei. Seine Frau Norine und er sehen sich von Gott berufen, in der Türkei Gottes Liebe zu verkünden. 2010 eröffneten die beiden in der Stadt Izmir die «Auferstehungskirche». Ihre Gemeinde zählt – in der fast zu 99 % muslimischen Türkei – nur 25 türkische Mitglieder und etwa ebenso viele Ausländer.

Pfarrer soll Terrorist sein

Am 7. Oktober 2016 wurde Andrew festgenommen und ins Gefängnis geworfen. Die Anklage lautet auf Terrorismus: Er soll die militante kurdische «Arbeiterpartei Kurdistans» (PKK) und die Bewegung des islamistischen Predigers Fethullah Gülen unterstützt haben. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu 35 Jahre Haft.

Die Anschuldigungen sind aus der Luft gegriffen. «Ich bin ein christlicher Pastor und gehöre keinen muslimischen Gruppierungen an», sagte Pastor Andrew vor Gericht. Obwohl unschuldig, ist Pastor Andrew nun schon über anderthalb Jahre eingesperrt. Infolge der miserablen Haftbedingungen hat er 23 Kilo an Gewicht verloren und ist psychisch in einem schlechten Zustand. Manchmal musste er eine Zelle für acht Personen mit 20 weiteren Insassen teilen; zeitweise wurde er in Einzelhaft gehalten. Zehn Monate lang verweigerte man ihm notwendige Medikamente.

Erdoğan: Brunson gegen Gülen

In einem Interview äusserte sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan höchstpersönlich zum Fall: Pastor Andrew werde freigelassen, wenn die USA Fethullah Gülen an die Türkei auslieferten. Im islamistischen Prediger Gülen sieht Erdoğan den Schuldigen des Putschversuchs vom Juli 2016.

Die Inhaftierung von Pastor Andrew wirft ein Schlaglicht auf die Verletzlichkeit der Christen in der Türkei. Sie stehen einer solchen Instrumentalisierung wehr- und machtlos gegenüber. Das Beispiel von Pastor Andrew hat eine abschreckende Wirkung auf die im Land lebenden Christen. Der Druck auf sie ist ohnehin riesig: Unter Erdoğan erstarkte die angeblich untrennbare Verbindung zwischen Türkentum und Islam. Christen werden häufig als fremdländische Bedrohung dargestellt – obwohl die Türkei bereits seit 2000 Jahren von Christen bewohnt ist.

Appell an Botschaft

Pastor Andrew ist eingesperrt, weil er Amerikaner und Christ ist. Wir fordern die sofortige bedingungslose Freilassung von ihm. Die Religionsfreiheit in der Türkei ist zu gewährleisten. Bitte unterschreiben Sie die beiliegende Karte an die türkische Botschaft in Bern. Im Namen von Pastor Andrew und seiner Frau Norine danken wir Ihnen für Ihre Solidarität.

Joel Veldkamp

 

Facebook-Seite von Andrew und Norine Brunson:  AndrewAndNorine

 

Der nächste Gerichts­termin ist auf den 18. Juli 2018 fest­gesetzt.

 

 


 

Ein Lied aus dem Gefängnis

 

Im September 2017 komponierte Andrew Brunson im Gefängnis das folgende Lied. Die Melodie hören Sie auf Facebook:  AndrewAndNorine/videos

 

Du bist würdig, Herr zu sein über alles, was ich bin und habe Meine Tränen und meinen Schmerz erhebe ich als Opfer zu Dir Lehre mich die Gemeinschaft Deiner Leiden (Philipperbrief) Lamm Gottes, Du bist würdig, Herr zu sein über alles, was ich bin und habe.

Du bist würdig, Herr zu sein über alles, was ich bin und habe Ich bin angenommen als Sohn, als Bruder meines Königs Ja, ich werde an Deiner Herrlichkeit teilhaben, wenn ich mit Dir leide (Römer 8) Jesus, Du bist würdig, Herr zu sein über alles, was ich bin und habe.

Du bist würdig, Herr zu sein über alles, was ich bin und habe Doch mein Herz verschmachtet, ertränkt in Trauer, überwältigt Mache mich Dir gleich, Kreuzträger, beharrlich, treu bis ans Ende Um die Prüfung zu bestehen und die Krone des Lebens zu erhalten.

Du bist würdig, Herr zu sein über alles, was ich bin und habe Dies ist meine Erklärung in der dunkelsten Stunde Jesus, der Treue, der mich liebt, auf immer gütig und wahr Du hast mich Dir zu eigen gemacht, Du bist würdig, Herr zu sein über alles, was ich bin und habe.

Ich will als würdig erfunden werden, an jenem Tag vor Dir zu stehen Ohne Reue über Feigheit, Dinge, die nicht getan wurden (das heisst, ich will vollenden, was Gott geplant hat, und nichts aus Furcht versäumen)

Um Dich sagen zu hören: «Gut gemacht, mein treuer Freund, nun erhalte deinen Lohn» Jesus, meine Freude, Du bist der Siegespreis, dem ich nachjage. (Freude – ich sage das mit meinem Willen, nicht mit meinen Gefühlen)

Du bist würdig, Herr zu sein über alles, was ich bin und habe Du bist würdig, Herr zu sein über alles, was ich bin und habe Was kann ich dem Sohn Gottes geben, der sich selbst für mich hingab Hier bin ich, Du bist würdig, Herr zu sein über alles, was ich bin und habe.

Ihr Kommentar zum Artikel

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.