• Schweiz
  • Südsudan

«Fünfzehn Dollar für ein Leben» – Schreiben Sie einen Kommentar

14. Juli 2020

In «Fünfzehn Dollar für ein Leben» erzählt Helena von ihren schrecklichen Jahren als Sklavin im Sudan. Sie erhalten das Buch von Daniel Gerber gratis, wenn Sie für CSI bis zum 10. August 2020 einen kurzen Leserbeitrag schreiben.



Helenas Vergangenheit ist stellvertretend für die Schicksale tausender weiterer Leidensgenossinnen aus dem heutigen Südsudan. Die Tochter von christlichen Eltern ist sechs Jahre alt, als islamistische Milizen ihr Dorf überfallen und sie mit anderen Gefangenen in Richtung Norden entführen. Nach tagelangem kräfteraubendem Marsch wird Helena an einen Sklavenhalter übergeben. Als moderne Sklavin im Sudan erlebt sie eine Schreckenszeit, in der sie immer wieder misshandelt und ausgebeutet wird.

Die aufwühlende wahre Geschichte von Helena wurde vom Journalisten Daniel Gerber aufgezeichnet. Er hat die junge Frau im Sudan mehrmals getroffen.

Haben Sie Lust, in der Ferienzeit dieses spannende Buch zu lesen und würden Sie auch einen Leserkommentar über «Fünfzehn Dollar für ein Leben» verfassen? Dann senden wir Ihnen ein Exemplar des Buchs (knapp 130 Seiten) gerne kostenlos zu. Der Kommentar sollte 1000 bis 1500 Zeichen umfassen und bis am 10. August 2020 – gerne mit Foto – bei uns eintreffen. Geplant ist eine Publikation in Print und Online.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Adrian Hartmann: adrian.hartmann@csi-schweiz.ch.

 

Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.

Projekt Südsudan