• Schweiz

Jede Unterschrift zählt

15. Juni 2015

Herzlichen Dank allen, die bereits Unterschriften gesammelt haben! Schon ist fast die Hälfte der angepeilten Unterschriftenzahl beisammen. In den nächsten Monaten braucht es den Einsatz von uns allen. Vielen Dank für Ihr großes Engagement!



Bereits jetzt ist klar: Viele Menschen in der Schweiz sind der Meinung, dass man für die religiösen Minderheiten im Nahen Osten etwas tun muss und der Schweizer Bundesrat etwas tun kann. Auch die befragten ParteipräsidentInnen sehen Handlungsbedarf. Mehrere nennen die Guten Dienste der Schweiz: Der Bundesrat soll sich auf internationaler Ebene vermittelnd einsetzen. Dafür muss das Thema öffentlich präsent sein – zum Beispiel in den Medien. 

Zu den Forderungen der Schweizer ParteipräsidentInnen Medienberichte mit CSI-Mitwirkung Die Petition wird an den Bundesrat ein deutliches Zeichen senden: Mehrere zehntausend Menschen sorgen sich um die religiösen Minderheiten im Nahen Osten und wollen, dass die Schweiz aktiv wird. Je mehr Unterschriften zusammenkommen, desto grösser die Wirkung! Bitte nutzen Sie die kommenden Monate, um Unterschriften zu sammeln. Auf der Stras­se, im Bekanntenkreis, unter ArbeitskollegInnen, in der Kirchgemeinde, im Fussballclub – unterschreiben dürfen alle, auch AusländerInnen und Minderjährige. Jede Unterschrift zählt: Senden Sie uns auch Bögen oder Karten, die nicht ganz ausgefüllt sind. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!
Petition unterschreiben Unterschriftenbogen und Info-Material herunterladen Karten zum Verteilen anfordern: 044 982 33 33 oder info@csi-schweiz.ch


Unterschriftensammler Jonathan Neukom

«Ich habe Unterschriften gesammelt, da mich dieses Thema sehr interessiert und betrübt. Es muss doch unbedingt etwas dagegen unternommen werden. Mit dieser Aktion hoffe ich, andere Leute darauf aufmerksam machen zu können und die Regierung dazu zu bringen, etwas dagegen zu tun.»


Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.