Praktisch denken – Ziege schenken

21. November 2017

Bereiten Sie zu Weihnachten doppelte Freude: Schenken Sie im Namen eines Bekannten/Verwandten einem zurückgekehrten Sklaven eine Ziege.



Mit einem ungläubigen Lächeln im Gesicht hält Nyan die kleine Ziege im Arm. Sie kann es noch nicht fassen. Vor wenigen Wochen war sie noch eine rechtlose Sklavin im Sudan. 20 Jahre lang wurde sie immer wieder misshandelt und entwürdigt. Jetzt ist sie frei und kann in ihr Heimatdorf zurückkehren, versorgt mit Nahrungsmitteln und einer Grundausstattung für ihr neues Leben in Freiheit. Doch das Grösste ist für sie die Ziege.

Von unermesslichem Wert

Ziegen sind im Südsudan äus­serst wertvoll! Sie können einfach gehalten werden, sind robust und ziemlich anspruchslos, was ihre Nahrung betrifft. Überdies kommen sie mit Dürre, Hitze und kargen Böden gut klar. Sie geben täglich Milch und der Mist ist als Dünger sehr begehrt.

Nyan strahlt vor Glück und ist einfach sprachlos vor Freude. In all den Jahren als Sklavin hat sie nie etwas geschenkt bekommen. Nun darf sie eine Milchziege als Geschenk entgegennehmen, was für sie einer kleinen Lebensversicherung gleichkommt. «Sie wird jeden Tag auf ihre Ziege gut aufpassen und grösste Sorge tragen», versichert Südsudan-Projektleiter Franco Majok.

Nyan wird ihre Ziege selbst melken (das kennt sie aus ihrer Zeit als Sklavin). Einen Teil der Milch wird sie für sich selbst nutzen. Den Rest kann sie auf dem Markt verkaufen. Ziegenmilch hat einen hohen Nährwert. Doch Nyan kann auch eine eigene Ziegenzucht betreiben und Jungtiere gewinnbringend verkaufen. Sie ist unendlich dankbar, denn ihre Lebensgrundlage ist somit gesichert.

Eine Ziege zu Weihnachten

CSI setzt sich seit Jahren zum Ziel, jeweils jedem befreiten Sklaven zusätzlich zum Startsack auch eine Ziege zu geben. Ausserdem sollen noch viele weitere Sklaven im Sudan befreit und in ihre Heimat zurückkehren können. Sie können dazu beitragen, dass diese Sklaven mit einem ebenso wertvollen Willkommensgeschenk begrüsst werden wie Nyan. Wir ermutigen Sie deshalb, bei unserer Weihnachtsaktion mitzumachen und den befreiten Sklaven eine Milchziege zu schenken.

Für Lieferung vor Weihnachten bitte bis 15. 12. bestellen


So funktioniert das Ziegen-Geschenk

  • Wählen Sie, wie viele Ziegen Sie schenken möchten.
  • Tragen Sie Name und Adresse eines Bekannten/Verwandten, den Sie beschenken möchten, ins Bestellformuar ein.
  • Tragen Sie Ihre eigenen Adressangaben ein und klicken Sie auf Abschicken
  • Sie erhalten von uns einen Einzahlungsschein zur Überweisung der Ziegenspende.
  • Ihr Freund/Verwandter erhält eine attraktive Geschenkkarte mit der Mitteilung, dass Sie in seinem Namen eine Ziege gespendet haben. Dazu ein Jahresabo unseres Monatsmagazins, die CSI-Weltkarte und ein Südsudan-Brillentuch.

(CHF 50.– pro Ziege)


Ich möchte das Geschenk gerne durch CSI zustellen lassen.Ich möchte das Geschenk selber überreichen, bitte schicken Sie es an mich.

 

Video: Ziegen-Verteilungsaktion im Südsudan

 

Ihr Kommentar zum Artikel

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.

Projekt Südsudan