• Myanmar

Schenken Sie christlichen Kindern in Not eine Zukunft – Spendenaufruf

26. August 2020

Angst, Flucht und Hunger prägten ihre frühe Kindheit. Aus dieser Not heraus wurden christliche Kinder aus ihrem Flüchtlingslager in Myanmar nach Thailand gebracht. Damit sie den Schulabschluss erlangen können, brauchen sie unsere Hilfe.



 


Bitte helfen Sie christlichen Karen-Kindern aus ihrem Elend, damit sie sich eine Zukunft aufbauen können.

CHF 75 Deckung der Internatskosten für ein Kind während drei Monaten
CHF 150 Deckung der Internatskosten eines Kindes für ein halbes Jahr
CHF 225 Deckung der Internatskosten für drei Kinder während drei Monaten gedeckt.
individueller Betrag

Die 13-jährige Darunee gehört der christlichen Ethnie der Karen an und hat Schreckliches durchgemacht. Ihr Vater starb, als sie ein Baby war. Sie war erst dreijährig, als ihr Dorf durch die burmesische Armee angegriffen wurde. Eine Woche irrte ihre Familie unter Lebensgefahr durch den Dschungel, bis sie ein Flüchtlingscamp nahe der Grenze zu Thailand erreichte.

Auch dort war Darunees Familie schwierigsten Lebensbedingungen ausgesetzt. Um nicht zu verhungern, musste sie fast täglich im Dschungel nach Essbarem suchen. Dabei plagte sie ständig die Angst, von der Armee verschleppt, misshandelt oder gar getötet zu werden.

Dank unserer Partnerin vor Ort lebt Darunee heute in einem Internat in Thailand in Sicherheit. Zusammen mit 26 Karen-Kindern besucht sie die Schule.

Sie ist auf Unterstützung angewiesen, damit sie nebst Hygieneartikeln genug zu essen bekommt, eine Schuluniform hat und bis zum Ende der Oberstufe im Internat bleiben kann. Mit dem Schulabschluss kann Darunee einen Beruf erlernen und die thailändische Staatsbürgerschaft erlangen. Es ist für sie der einzige Weg, dem Elend zu entrinnen.

Das junge Mädchen ist dankbar für ihr neues Leben. Sie will die einmalige Chance packen.

Bitte schenken Sie Kindern eine Zukunft ausserhalb des Flüchtlingslagers. Mit Ihrem Beitrag ermöglichen Sie Kindern wie Da­runee einen Schulabschluss.

Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.

Projekt Myanmar