• Ägypten

Spendenaktion: Benachteiligten Kindern und Frauen Hoffnung schenken

27. März 2020

In Oberägypten leiden besonders Kinder und Frauen an Benachteiligung und Ausgrenzung. Sie liegen CSI sehr am Herzen. Deshalb helfen wir ihnen in der Bildung und im praktischen Alltag.




Bitte schenken Sie schwer benachteiligten Kindern und Frauen in Oberägypten eine Perspektive für die Zukunft. Ganz herzlichen Dank!

CHF 50 Beitrag am Erweiterungsbau der Franziskanerinnen-Schule
CHF 100 Beschaffung von vier Identitätskarten
CHF 150 Beitrag für Alphabetisierungskurs und Kleingewerbe
individueller Betrag

Armut, Arbeitslosigkeit und Analphabetismus sind in Oberägypten weit verbreitet. Sie bieten den idealen Nährboden für religiösen Extremismus.

Die von CSI mitunterstützte Franziskanerinnen-Schule ist aufgrund ihrer gut ausgebildeten Lehrer sehr beliebt. 800 Schülerinnen und Schüler, die je zur Hälfte Christen und Muslime sind, besuchen vom Kindergarten bis Ende der Primarschulzeit den Unterricht. Sie sind enorm dankbar dafür, wissen sie doch, dass um jeden Platz in der Schule gekämpft werden muss.

Damit die Kinder hier ihre obligatorische Schulzeit absolvieren können, entsteht nun ein Erweiterungsbau für eine Oberstufe. «Wir wollen so über 1000 unterprivilegierten Kindern eine Schulbildung ermöglichen», so die zuständige CSI-Projektleiterin.

Mit einer Spende unterstützen Sie nicht nur den Bau für die Oberstufe. Sie ermöglichen auch benachteiligten Frauen auf dem Land einen Alphabetisierungskurs und Kleingewerbeförderung.

Unsere Partner vor Ort verhelfen zudem jährlich hunderten von verarmten Oberägyptern zu einer Identitätskarte. Diese ist wichtig, denn ohne sie bleibt ihnen der Zugang zu staatlichen Dienstleistungen wie Lebensmittelrationen, Renten oder medizinischer Hilfe verwehrt. 

 

Ihr Kommentar zum Artikel

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.

Projekt Ägypten